Kunstaktion „open he/arts“

In unserem Haus ist Kunst allgegenwärtig. Wann immer wir die Möglichkeit dazu haben, bieten wir Künstlerinnen und Künstlern einen Raum oder eine Bühne. In den vergangenen zwei Jahren mussten Kunstschaffende mit großen Beeinträchtigungen leben: limitierte Auftritts- und Präsentationsmöglichkeiten, kaum Planungssicherheit, schwierige Rahmenbedingungen für‘s Netzwerken und Unterstützungsleistungen, die häufig nicht mal die Kosten des täglichen Lebens abdecken.

Am Beginn der Pandemie haben wir Künstlerinnen und Künstler auf kostenlose Urlaube eingeladen; jetzt haben wir uns etwas ausgedacht, um jeweils eine Künstlerin/einen Künstler wirklich gscheit zu unterstützen. Wir werden sie/ihn einladen an der Gestaltung unserer renovierten Bereiche im Hotel mitzuarbeiten und ihnen dafür ein ordentliches Honorar zahlen.

Von jeder Künstlerin/jedem Künstler wird es anschließend ein paar Arbeiten zu kaufen geben. Aus den Verkaufserlösen und unserem Beitrag finanzieren wir dann den Auftrag an die nächste Künstlerin/den nächsten Künstler. So werden jedes Jahr von neuem gut dotierte Aufträge vergeben.

Für die erste Künstlerin gibt es ein Honorar von 5.000 Euro für die Gestaltung eines öffentlichen Bereichs im Haupthaus. Sobald sie mit ihrer Arbeit begonnen hat, werden wir sie auf unseren Social Media Kanälen vorstellen.

Meine Partnerin, Christina, unterstützt unsere Kunstaktion als Starthilfe mit einigen ihrer Arbeiten, die wir zur Finanzierung des ersten Honorars verkaufen. Schaut sie Euch in der Bildergalerie auf dieser Homepage an; wir freuen uns, wenn die Arbeiten neue Liebhaber*innen finden.

Alle Arbeiten sind rückseitig und auf dem Passepartout-Karton signiert und in maßgefertigten Objektrahmen mit Floatglas gefasst. Die Preise verstehen sich inklusive Rahmen und 13% Mehrwertsteuer.

 

Mit dem Kauf dieser Arbeiten unterstützt Ihr die Kunstaktion „open he/arts“

Alle Zeichnungen werden in Kürze gerahmt im Landhotel Yspertal ausgestellt. Ihr könnt Euer Lieblingskunstwerk bei Eurem nächsten Besuch gleich mitnehmen oder vorab per E-Mail an info@landhotelyspertal.at für Euch reservieren lassen. Mehr Infos zur Künstlerin findet Ihr auf der Homepage von Christina Clar.

 

green soup is the outcome of this thoughtline
Tusche und Acryl auf Papier, 13,4 x 19,1 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen

 

voraccce … (gefräääßig …)*
Tusche und Acryl auf Papier, 13,4 x 19,1 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen
* Zu welchem Zeitpunkt schlägt Gefräßigkeit in Bedrohung um? Wann ist es noch nett und lustig, an welchem Punkt beginnt sich die Stimmung zu verändern? Kipppunkte. Im Klima, auf der Skala der Emotionen, im Denken. voraccce… ist ein Versuch, eine Annäherung an eine Darstellung, was die Putins und Trumps und andere, übergriffige Gesellen dieser Welt antreibt. Welche sind diese ausgrenzenden Eigenschaften, die zur Grundlage von ausbeuterischem und streng hierarchischem Handeln werden und die wir alle in uns tragen? Wenn ich mir vorstelle, ich sollte meinem Kind erklären, wer Putin ist und warum er tut, was er tut, würde ich es zeichnend versuchen, oder gestikulierend, tanzend.

 

valentine
Tusche und Acryl auf Papier, 13,4 x 19,1 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen

 

meine haut und ich*
Tusche und Acryl auf Papier, 13,4 x 19,1 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen
* Das Gefühl, keine Haut zu haben. Reize und Sinneseindrücke rollen über und durch mich wie ein Tsunami. Zu laut, zu hell, zu kalt, zu grell, zu viel. Gleichzeitig sind gewisse Körperteile präsent, während sich andere wie weiße Flecken auf einer Landkarte anfühlen: nichts, absolut nichts, dringt and die Oberfläche der Wahrnehmung. An anderen Stellen wiederum scheinen Emotionen und Denken weit über den physischen Körper hinauszuragen, wie Lava aus einem Krater, oder das Wasser, das über einen Damm läuft.

 

schwurbi
Tusche und Acryl auf Papier, 13,4 x 19,1 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen

 

inspirer en expirant, expirer en inspirant (beim einatmen ausatmen, beim ausatmen einatmen)*
Tusche und Acryl auf Papier, 13,4 x 19,1 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen
* Zitat aus dem Gedicht „Quart d’heure de culture métaphysique“ von Ghérasim Luca, einem rumänisch-jüdisch-französischen Schriftsteller, der gedankliche Gymnastikknoten auf elegante Weise in paradoxe Sprachkartenschlösser übersetzt. Ein gesprenkelter Ernst Jandl…

 

meine haut und ich
Tusche und Acryl auf Papier, 13,1 x 13,4 cm
Preis: 339 Euro inkl. Rahmen

 

meine haut und ich
Tusche und Acryl auf Papier, 17 x 18,3 cm
Preis: 399 Euro inkl. Rahmen

 

threesome
Tusche und Acryl auf Papier, 16,9 x 16,9 cm
Preis: 389 Euro inkl. Rahmen

 

objectivity is overrated
Tusche und Acryl auf Papier, 13 x 13 cm
Preis: 339 Euro inkl. Rahmen

 

encounter/hey dude*
Tusche und Acryl auf Papier, 16,7 x 27,5 cm
Preis: 419 Euro inkl. Rahmen
* Die Comicversion vom Aufeinandertreffen zweier Gedanken in meinem Kopf.

 

three beings
Tusche und Acryl auf Papier, 16 x 28,8 cm
Preis: 419 Euro inkl. Rahmen

 

tag/nachtwandler*
Tusche und Acryl auf Papier, 16,6 x 29 cm
Preis: 419 Euro inkl. Rahmen (verkauft)
* Das Gewicht vergessener Gedanken. Der Geruch von Staub. Die Restwärme, die auf der Oberfläche eines kurz davor besetzten Stuhls überbleibt. Das Fallen von Haaren, die sich von der Kopfhaut gelöst haben. Das Echo, das nach einem Kuss auf den Lippen verbleibt. All das wandelt der tag/nachtwandler wie ein beständiger Transformator.

 

zinneke/mischmasch*
Tusche und Acryl auf Papier, 13,1 x 14,3 cm
Preis: 339 Euro inkl. Rahmen
* Zinneke ist ein Spitzname für die Brüsseler Bevölkerung. Das Wort bezog sich ursprünglich auf die streunenden Hunde der Stadt, die sich bis zum Ende des 19. Jahrhunderts in den Straßen am Kleinen Zenne (einem tangentialen Kanal des Flusses Zenne, der Brüssel entlang der Stadtmauern umfloss) herumtrieben (Wikipedia). Diese Bezeichnung Mischling oder Bastard ist Ausdruck des belgischen Humors, der sehr schräg und schwarz sein, aber immer über sich selbst lachen kann. Ich sehe Zinneke als Liebeserklärung an eine Stadt, die es wie keine andere auf der Welt versteht, die Macken und das Ungebürstet-sein, die Schrägen und plötzlichen Abgründe, die einem im Alltag begegnen und alles, was hervorlugt, was da eigentlich – in einer normatierten Weltanschauung- nicht sein sollte -, als Ausdruck tiefer Menschlichkeit anzuerkennen und ihr sogar einen Platz im täglichen Leben einzuräumen. Ein (liebevoller) Knicks. 

 

seeing with one eye
Tusche und Acryl auf Papier, 17 x 17 cm
Preis: 389 Euro inkl. Rahmen

 

perdue (verloren)*
Tusche und Acryl auf Papier, 8,2 x 13 cm
Preis: 269 Euro inkl. Rahmen
* Verloren, überwältigt, überschwemmt von Informationen, Daten, Emotionen, Terminen. Im freien Fall. Ich schreie und kein Ton ist hörbar. Vielleicht gibt es Zeichen, aber ich kann sie nicht lesen. Alles ist offen.

 

lucie*
Tusche und Acryl auf Papier, 19,2 x 13,4 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen
* Der Zeitpunkt, wann eine künstlerische Arbeit ‘fertig’ sei, ist aus meiner Sicht schwierig bis unmöglich zu entscheiden – denn mit einem selbst verändert sich gleichzeitig die Sicht auf das, was Vollendung ist. Ich versuche relativ früh die Finger von einem Werk zu lassen, das sich ähnlich einem aufwachsenden Kind, zu einer eigenständigen Kreatur entfaltet. Als ich die Pinsel wegpackte, war lucie einfach da, leidenschaftlich und forsch, wie viele junge Menschen heute. Natürlich habe ich auch an LSD gedacht und das Lied der Beatles; doch ihre Silhouette ist inspiriert von sanften, in dem immer dunkler werdenden Abendhimmel von Casablanca verschwindenden Wolkenfransen, deren verwaschenes Weiß sich innerhalb von Minuten im satten Blau auflöste, das allmählich von Azur in Indigo überging.

 

aquatischer transformationskünstler
Tusche und Acryl auf Papier, 13 x 13 cm
Preis: 339 Euro inkl. Rahmen

 

un ballo in maschera
Tusche und Acryl auf Papier, 13,2 x 16 cm
Preis: 379 Euro inkl. Rahmen
Repros: Karlheinz Fessl